Rettet die Schokolade - Stoppt den Klimawandel!

Ernährung Klimawandel Nachhaltigkeit Ökosysteme Schlechte Nachrichten

Laut Berechnungen wird die Produktion von Kakao zwischen 2030 und 2050 signifikant abnehmen. Die Folgen hiervon wären einerseits, dass die Verfügbarkeit kakaohaltiger Produkte sinken würde und andererseits, dass die Lebensgrundlage vieler Kleinbauern akut bedroht würde. Nachdem die Wirtschaft mancher afrikanischer Staaten extrem abhängig von der Kakaoindustrie ist, hätte dies potenziell desaströse Auswirkungen auf die dortigen Lebensbedingungen.

Der Rückgang der Kakaoproduktion hat viele Gründe - einer davon ist der Klimawandel. 

Kakao wird hauptsächlich in tropischen Regionen wie Westafrika, Mittel- und Südamerika und Indonesien angebaut - also in Gegenden, die schon bisher teilweise schwierigen klimatischen Bedingungen ausgesetzt waren. Sollten wie von Wissenschaftler vorausgesagt die Temperaturen dort weiter steigen, erschwert das zusätzlich das Überleben der Kakaobäume.

Und das, obwohl diese Bäume eigentlich schon mit genügend anderen Schwierigkeiten zu kämpfen hätten: Pflanzenkrankheiten vernichten mehr als ein Drittel der Ernte
Hierbei stellen vor allem Pilz- und Viruserreger, die sich in den oft als Monokulturen angelegten Kakaoplantagen leicht ausbreiten können, ein Problem dar. Diese Erkrankungen führen nicht nur dazu, dass die Kakaobäume innerhalb weniger Jahre absterben, sondern haben auch zur Folge, dass bestehende Plantagen aufgegeben und neue Anbauflächen erschlossen werden - was weitere Rodungen des Regenwaldes nach sich ziehen kann.

 

Quelle:
Der Standard, 29.01.2021, "Bittere Aussichten für den weltweiten Kakaobestand"

 

Diese Blogartikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Gesunde Ernährung: Gut für dich, gut für den Planeten!

Fleischatlas - 4 Dinge, die ihr nie über Fleisch wissen wolltet

In Zukunft weniger Tierleid bei Schlachtungen?

Milchlobby versucht weiterhin, pflanzliche Konkurrenz zu sabotieren

Regional & saisonal einkaufen wird nun ein bisschen leichter

Landwirtschaftsministerium gegen Pestizidreduktion

Energiecharta und Milliardenklagen behindern Europas Klimaziele

Weiterer Erfolg vor Gericht für den Klimaschutz?

Umweltzerstörung hat einen hohen Preis

Luftverschmutzung fordert jährlich über 50.000 Tote in Europa

Mittelmeer: Heimische Spezies werden immer mehr von Tropenarten verdrängt

Die Weltmeere sollen einen digitalen Zwilling erhalten

It's getting hot in here

Australien bleibt unbelehrbarer Klimasünder

Gesunde Ernährung: Gut für dich, gut für den Planeten!

Letzte Hoffnung für das Klima oder größenwahnsinniger Gotteskomplex?

2100 gibt es vielleicht keine Eisbären mehr

Wenn das ewige Eis ein Ablaufdatum hat

Mögliche Hilfe für Korallenriffe

Europas Klimapolitik - besser als nichts?


Older Post Newer Post


Leave a comment