Wozu ist Geld gut, wenn nicht, um die Welt zu verbessern? [Elizabeth Taylor]

Alltagstipps Nachhaltigkeit

Dass Wirtschaft und Nachhaltigkeit leider nicht immer Hand in Hand gehen, mussten wir in der Vergangenheit schon des Öfteren feststellen. Wirtschaftsakteure schieben hier auch sehr gerne die Verantwortung an die Konsumenten ab: "Wir würden ja gerne nachhaltigere Angebote gestalten, aber leider, leider entspricht das nicht den Interessen unserer Kunden ..."

Auch der Finanzmarkt war bisher nicht zwingend als treibender Nachhaltigkeitsfaktor bekannt ... doch das könnte sich in Zukunft ändern.

Einerseits können auch Privatpersonen durch gezielte Investitionen in z.B. Aktien oder Fonds teilweise beeinflussen, welche Betriebe Finanzspritzen erhalten (oder eben nicht) und andererseits hat sich die EU zum Ziel gesetzt, durch neue Richtlinien und Steuerungsinstrumente dem Finanzmarkt einen Schubs in die richtige - nachhaltige - Richtung zu geben und somit hoffentlich den Anteil u.a. an grünen Fonds an der Gesamtanzahl weiter zu erhöhen (in Österreich machten diese 2019 immerhin 15,9%, in Deutschland nur 5,4% des Gesamtvolumens aus).

Diese neuen EU-Vorgaben sollen nationale Standards und Ökolabels (wie z.B. das seit 2004 bestehende Österreichische Umweltzeichen für Finanzprodukte) ergänzen und einheitlichere Anforderungen schaffen.

Im Rahmen der Taxonomieverordnung wird u.a. EU-weit festgelegt, was unter "nachhaltigen wirtschaftlichen Aktivitäten" zu verstehen ist und Firmen müssen diesbezügliche Aussagen mit Zahlen und Fakten untermauern können. Zusätzlich werden Akteure auf dem Finanzmarkt in ihren Angeboten obligatorisch auf Nachhaltigkeitsrisiken hinweisen müssen und auch Finanzberater werden verpflichtet sein, in Kundengesprächen auf dieses Thema und die Existenz nachhaltiger Finanzprodukte aufmerksam zu machen. Auch ein eigenes EU-Ökolabel mit strengen Nachhaltigkeitsvorgaben ist in Planung.

Etwas Unterstützung beim nachhaltigen Investieren könnt ihr auf der Seite Cleanvest finden: Diese ermöglicht dir, anhand zahlreicher variabler Filtereinstellungen Fonds zu finden, die Kriterien erfüllen, die dir persönlich wichtig sind (z.B. Nachhaltigkeit, Frauenrechte, etc.): Cleanvest

In diesem Sinne: Augen auf beim Anlagenkauf und ... put your money where your heart is!

Quelle:
Der Standard, 31.12.2020, "Was der Finanzmarkt zum Umweltschutz beitragen kann"
Webinar WKO, 23.03.2021, "Frauen in der Wirtschaft - Nachhaltiges Investieren" (Ergänzung um Cleanvest-Info)

Older Post Newer Post


Leave a comment