Weniger Zutaten. Weniger Verpackung. Weniger CO2.

Das ist konsequent.

Wunderst du dich über die vielen - oftmals bedenklichen - Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten, die du gar nicht brauchst? Fragst du dich, warum sie quer über den Planeten transportiert werden müssen? Und ärgerst du dich über den vielen Verpackungsmüll, der beim Kauf anfällt? Wir auch! Deshalb verfolgen wir ein konsequent minimalistisches Konzept, welches wir stets optimieren. Denn wir finden, dass Umweltschutz vor allem eines sein sollte: Einfach. Für alle.

Zertifizierte Naturkosmetik aus ÖsterreichUnsere Produkte enthalten alles, was du brauchst – mehr nicht! Keine unnötigen Füllstoffe. Keine werbewirksamen Zutaten aus fernen Ländern. Und schon gar keine bedenklichen Inhaltsstoffe. Bei der Kreation unserer Produkte lassen wir uns vom Wissen der Traditionellen Europäischen Heilkunde inspirieren und setzen, wo immer möglich, auf bewährte europäische Zutaten.

Unsere Produkte stellen wir in Kooperation mit einem österreichischen Traditionsunternehmen her, dessen Firmenphilosophie uns restlos überzeugt: Höchste Ansprüche an die Umweltfreundlichkeit und Hygienebedingungen der Produktionsverfahren und die Qualität der verwendeten Inhaltsstoffe sowie die daraus entstehenden Produkte. Auch das soziale Engagement in Form von karitativer Tätigkeit sowie Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung kommt dabei nicht zu kurz. Diese Grundsätze vertritt unser Partner seit 7 Generationen – das ist konsequent!

 

Umweltfreundliche Verpackung

Unsere Verpackung halten wir – entsprechend dem aktuellen Stand der Technik – so gering und  umweltfreundlich wie möglich: Unsere Produkte werden ohne unnötige Einzelverpackung und nur in großen Transportkartons an unsere Vertriebspartner ausgeliefert, wo sie einzeln möglichst verpackungsfrei erhältlich sind - so zum Beispiel unsere diversen Seifen. Für Produkte, bei denen zwingend ein Behältnis erforderlich ist, wie z.B. unsere Creme und andere - zukünftig erhältliche - Flüssigprodukte, suchen wir die Verpackung so aus, dass sie in Relation zum Inhalt möglichst gering ausfällt: daher vermeiden wir auch bewusst die in der Kosmetikbranche oft üblichen relativ kleinen 50 ml Gefäße.

Für unsere Creme haben wir uns deswegen für größere Tiegel aus biobasierenden erneuerbaren Rohmaterialien entschieden, die allen Standard-Recycling-Prozessen zugeführt werden können. Diese beziehen wir von einem österreichischen Familienbetrieb, der in seiner Produktion die höchsten Anforderungen der Pharma-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie erfüllt.

Konsequente Naturprodukte benötigen keine Hochglanz-Verpackungen oder Kunststofffolien, um zu überzeugen, sondern nur das, was guttut. Daher verzichten wir bewusst auf Überverpackungen und unnötiges gedrucktes Werbematerial. Die wenigen Druckerzeugnisse, die noch übrig bleiben – wie zum Beispiel vorgeschriebenes Informationsmaterial – beziehen wir wann immer möglich (sofern im Sortiment der Druckerei erhältlich) von der weltweit ersten Druckerei für Cradle to Cradle™-zertifizierte Printprodukte (Gold-Standard), ausgezeichnet sowohl mit dem österreichischen als auch dem europäischen Umweltzeichen sowie vielen weiteren. Die Etiketten für unsere Tiegel können von dieser Druckerei nicht in der von uns benötigten Form geliefert werden - wir beziehen diese daher von einer anderen Druckerei, die FSC-zertifiziertes Papier verwendet und deren leere Druckerpatronen vom Hersteller recycelt werden.

Für unseren Online-Versand verwenden wir nachhaltiges Füll- und Verpackungsmaterial (100 % recyceltes und recyclebares Schrenzpapier, nachhaltig gedrucktes Wickelpapier und Versandkartons aus recyceltem und recycelbarem Material)  – und auch davon nur so viel, wie unbedingt nötig ist.

 

Klimafreundlicher CO2-neutraler Versand

Unsere Transportwege organisieren wir so effizient und CO2-sparend wie möglich, etwa in Zusammenarbeit mit der Initiative CO2-neutral zugestellt der Österreichischen Post AG. Des Weiteren versuchen wir, den CO2-Abdruck unserer Transporte auch schon ganz am Anfang unserer Produktionskette gering zu halten, indem wir die Rohstoffe für unsere Produkte wann immer möglich aus nahegelegenen Ländern in Europa und dem Mittelmeerraum beziehen - derzeit Großteils aus Österreich, Italien, Deutschland und Frankreich. Die IT in unserem Büro wird mit Ökostrom betrieben und als Suchmaschine verwenden wir Ecosia, die umweltfreundliche Alternative zu den gängigen Diensten. 

 

Und wir bleiben natürlich stets auf der Suche nach neuen, noch einfacheren, noch umweltfreundlicheren, kurz: noch konsequenteren Lösungen und werden diese implementieren, sobald sie verfügbar sind!